1210er-Modifikation (psu,tonarm,leds..)

hallo 12×0-liebhaber!

zuerst einmal ein aufrichtiges DANKESCHÖN an kaype für diese sehr informative seite! die informationen rund um den technics haben mir sehr geholfen auf dem weg vom normalen 1210er zu dem, was er jetzt ist:

der plattenspieler wurde von mir generalüberholt, gereinigt und folgendermaßen umgebaut:

– deinstallation des internen netzteils inklusive diverser bauteile auf der hauptplatine
– spannungsversorgung über externes, lineares dual-netzteil, welches auf dem zweiten netzteilzweig die ladespannung des akku-phono-preamps zur verfügung stellt (netzteil als auch preamp noch ohne gehäuse; stand mai 2013)
– deinstallation des pitch-faders
– umbau strobo-lampe (fungiert nicht mehr als ein/aus-schalter für den plattenspieler. dieser wird in zukunft über das netzteil geschaltet)
– led-umbau auf weisse leds (strobo, speed-anzeige, nadellampe)
– spachteln und lackieren des gehäuses in dezentem schwarz seidenmatt (sollte unauffällig bleiben)
– tonarm rega rb202 inklusive adapterplatte
– tausch der gehäuse-füsse durch sorbothan-füsse
– neue abdeckhaube (die alte ging garnicht mehr.. )

hier ein paar bilder (siehe user-gallery):

der tonarm und das system (ortofon vinylmaster white):

erster testlauf mit provisorischem netzteil):

das (restliche) innenleben:

(kaype wird bestimmt auffallen, dass die belegung des steckers zur strobo-einheit verändert wurde.. war schon spät und ich muss die leds verkehrt herum eingelötet haben. deshalb habe ich die zuleitungen einfach getauscht):

neuverkabelung spannungsversorgung:

deaktivierung der pitch-schaltung:

kein pitch-fader:

sorbothan-füsse:

soweit so gut.. als nächstes folgen das netzteil und der preamp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.